Galgo in Deutschland

 

Ansprechpartner der Hunde auf dieser Seite

 

Birgit Jung   

 

b.jung.vergessenefellnasen@gmail.com

 

Marlene Resch   0152 - 53429042

 

Marlene.Resch%vergessene-fellnasen@gmx.de

Bei Interesse unter Kontakt das Formular ausfüllen.

Thiago, Rüde, Galgo, geb 2013, Pflegestellen in Bayern (Ma)              Stand Mai2019

Name: Thiago

Rasse: Galgo

Geschlecht: Männlich

Geboren/Alter: ca. Januar 2013

Größe: ca. 65 cm

Gewicht: ca. 22 kg

Kastriert: Ja

Geimpft: Ja

Chip: Ja

Test - MMK: Negativ

Wesen mit Menschen:

Kann zu Kindern:

Verträglich mit anderen Hunden: Bedingt

Verträglich mit Katzen: Nein

Aufenthalt: Deutschland

Der hübsche wartet schon so lange ,

 

THIAGO auf Pflegestelle in Bayern - sucht ES Schaut mich an...... 

Mein Name ist Thiago

Ich bin 2013 geb.und seit 2015 in D auf meiner Pflegestelle in Bayern Als ich in Spanien aufgenommen und vorgestellt wurde hat keiner damit gerechnet das ich so lange auf meine Familie warten muss.

Dabei bin ich ein ganz toller Galgo Bub.

Doch nun zu mir.

Wenn man ein paar Regeln beachtet bin ich in der Handhabung sehr einfach.

Zum ersten.......ich schlafe gern lange. Vor 8uhr möchte ich nicht gestört werden.

Zum zweiten.....wenn es draussen regnet oder sonst irgend eine Form von Feuchtigkeit gibt bewege ich mich nicht. Und versucht erst gar nicht mich mit einem Mantel davon zu überzeugen das es besser wird.

Zum dritten...... ich brauche keinen spielkamarad ich liebe mein Sofa alleine und möchte es nicht teilen.ich möchte einfach meine Ruhe und meine dosenöffner für mich alleine.

Zum vierten......sollte sich auf unseren gemeinsamen ruhigen Spaziergängen irgend ein Vieh erbosten dieses zu stören sehe ich mich gezwungen es zu verbellen. Und Katzen.....bloss keine Katzen.So was geht gar nicht Zum fünften. ....meine Haut ist sehr sensibel was bedeutet Halsband immer abnehmen und wagt es ja nicht mir ein Geschirr an zu ziehen das hasse ich bald mehr als einen Mantel .

So das wären meine Regeln

Im Gegenzug freue ich mich über jegliche Art von Streichlern und schmusern bin diesbezüglich ein richtiger Menschen Freund.

Alles in einem bin ich ein ruhiges liebes Kerlchen was nur noch ein eigenes Sofa zum perfekten Glück fehlt.

Magst du mich mal kennen lernen dann melde dich Kontakt Birgit Jung od Simone Horn  Bei ernsthaftem Interesse füllen sie bitte unser Kontaktformular auf

 

 

 

Bert, Galgo, Rüde, geb 3/2014, ca 72 cm, ca 33 kg,    ( RE )                             Stand Juli 20  Pflegestelle in Velen

 Bert sucht seine eigene Familie

 

Bert, ein toller Bursche im Alter von 6 Jahren

Er mag es sehr gestreichelt zu werden. Oft kommt er und fordert seine Streicheleinheiten ein.

Andererseits ist er ist ein unsicherer Hund, dem es bestimmt einmal nicht gut ging. Es muss in seinem alten Leben, vllt zur Welpenzeit, etwas vorgefallen sein, was ihn sehr geprägt hat.

Wenn er schläft, erwartet er nichts schönes. Man sollte ihn beim schlafen weder streicheln noch anfassen, drüber steigen und Dinge tun, die er nicht abschätzen kann. Hier muss man ihn ansprechen, zu sich rufen, dann kommt der Kuschler zum Vorschein.

Berts Schlafplatz ist an einem ruhigen Ort, fernab vom Wohnmittelpunkt an dem viel los ist. Er liebt es kuschelig. Hier hat er ein riesen Plüschkissen, welches er sehr liebt.

Kinder sollten in seinem neuen zu Hause nicht wohnen. Er ist oft ungestühm, schiebt und stubst um gekrault zu werden.

Bert kann sogar lachen. Wenn gekuschelt wird, grinst er übers ganze Gesicht. Einfach zum verlieben.

Auch möchte er seine Menschen ganz für sich alleine haben. Ihm reicht der Hundekontakt auf einem Hundeauslauf oder bei Verabredungen zum gemeinsamen Gassi gehen.

Berts Menschen leben ruhig, gern ländlich mit einem Garten zum flitzen und chillen. Sie sind Souverän und geben ihm die Sicherheit, die er braucht. Sie nehmen ihn so, wie er ist, auch mit seinen Unarten. Man sollte mit ihm arbeiten und ich denke, es gibt auch ein tolles Hobby, das dem Bert gefällt. Bert tut für ein Leckerchen alles.

Auch ist Bert gelegentlichen Diebestouren in der Küche nicht abgeneigt, aber dann kommt auch nichts um. Man sollte wichtige Lebensmittel, wie den Sonntagsbraten, nicht unbeaufsichtigt lassen. Bert kann ihn sicher gebrauchen.

Bert geht gut an der Leine, er neigt zum ziehen, welches man aber mit Ansprache gut in die Bahnen gelenkt bekommt.

Spaziergänge sind toll, viel zu schnuppern und zu erleben. Seine neuen Menschen sollten gewillt sein ihm das zu bieten.

Im Auto verhält er sich vorbildlich. Steigt gut ein und läßt sich chauffieren ohne nervös zu werden.

 

Rasse: Galgo

Geschlecht:männlich

Geboren/Alter 12-03-2014

Gewicht: 31 kg

Kastriert:ca 71cm

Geimpft: Ja

Chip: Ja

Verträglich mit anderen Hunden: Ja

Verträglich mit Katzen: Nein

Leine: gut

Test - MMK: Negativ

Wesen mit Menschen

Kann zu Kindern:

Aufenthalt: * seit 11- 2018 im Tierheim RE

Pflegestelle gefunden: Ja

 

.

Wenn sie einen Hund aus dem Tierschutz eine Chance geben möchten dann meldet euch doch über unser Kontaktformular

 

 

Die Hunde werden kastriert, gechipt und geimpft mit Schutzvertrag und EU Pass vermittelt,

San Juan ca 8 Jahre alt , 68 cm (PC) stand März 2020 auf Pflegestelle in Ludwigshafen

 

Name: San Juan

Rasse: Galgo

Geschlecht männlich

Alter: 2010 

Größe:  cm

Gewicht :  kg

Kastriert: Ja

Geimpft: Ja

Chip: Ja

Verträglich mit anderen Hunden: Ja

Verträglich mit Katzen: wird nochmal getestet

Test - MMK: ja

Wesen mit Menschen

Kann zu Kinder : ja

Aufenthalt: Spanien Ludwigshafen

Pflegestelle gefunden:ja 

 

Pflegestellen Bericht


San Juan ist seit 07.03.2020 bei uns auf PS, er lebt hier mit 4 anderen Hunden in einem gemischten Rudel.

Er ist ein lieber Kerl ,der sehr menschenbezogen und verschmust ist, er braucht jedoch klare Ansagen.

San Juan läuft sehr gut an der Leine und bewegt sich im Straßenverkehr problemlos ,auch Autofahren klappt perfekt.

Im freien Feld ist er sehr wachsam.

Zuhause mit anderen Hunden entscheidet die Sympathie ,dort verteidigt er seinen Schlafplatz und sein Futter, daran arbeiten wir noch.

Matisse Alter 2 Jahre , Größe ca. 70 cm (SF) Stand Juni 2020 auf Pflegestelle in Rehlingen-Siersburg

 

 

Name Matisse

Rasse: Galgo

Geschlecht: männlich

Alter: 2 Jahre

Größe: 7o cm

Gewicht : 28 kg

Kastriert:ja

Geimpft:ja

Chip: Ja

Verträglich mit anderen Hunden: ja

Verträglich mit Katzen:

Test - MMK: leicht  Leismaniose positiv zeigt aber keine Symptome

Kann zu Kinder : ja er liebt Kinder

Aufenthalt:  Rehlingen Siersburg

Pflegestelle gefunden: ja

weitere Infos folgen

 

Wenn sie einen Hund aus dem Tierschutz eine Chance geben möchten dann meldet euch doch über unser Kontaktformular

 

 

Die Hund werden Kastriert , gechipt und geimpft mit Schutzvertrag vermittelt,

Buddy Galgomix ,geb. 2016 Stand Oktober 2020

Buddy Galgo-Mix in Deutschland sucht aus familiären Gründen ein neues Zu Hause 


Name: Buddy

Rasse: Galgo-Mix

Geschlecht: männlich

Alter: *04-2016

Größe:  cm

Gewicht : kg

Kastriert Nein

Geimpft:ja

Chip: Ja

Verträglich mit anderen Hunden: ja

Verträglich mit Katzen: 

Kann zu Kinder :

Aufenthalt: Deutschland

Pflegestelle gefunden: Nein


Beschreibung der Familie


Buddy ist ein 4,5 jähriger wunderschöner, kastrierter Galgo- Podenco Rüde. 

Ursprünglich aus Spanien, verliert er nun seine Familie. 

 

Er lebt mit 2 Katzen problemlos in einem Haushalt. Buddy kennt das Hunde 1x1. Grundkommandos wie Platz, Sitz, Bleib, links & rechts kennt er und befolgt er (meistens). Ein paar Tricks hat er auch gelernt und lernt auch gerne neues.

Er läuft gut an der Leine, manchmal kommt seine Aufregung durch, aber man kann ihn leicht umorientieren.

 

Buddy ist sozialverträglich, er spielt und rennt gerne mit Hundekumpels.

Bei einzelnen Hunden in der Nähe seines Hauses reagiert er territorial, daran muss man arbeiten.

 

Er hört auf eine Hundepfeife (Rückruf & Fährtensuche) und ist Klickertraining gewöhnt. In gesicherter Umgebung liebt er es in seinem Tempo Runden zu drehen und sich auszupowern. 

Freilauf ist aufgrund seines Jagdtriebes nur bedingt möglich, sichtet er Hasen oder Wild, kommt der Jagdhund zum Vorschein.

 

Er hat regelmäßig Kontakt zu Ziegen & Hühnern und kann sich beherrschen diese nicht zu jagen. 

 

Buddy ist fremden Menschen gegenüber misstrauisch, vor allem das männliche Geschlecht braucht Geduld und Feingefühl, bis er sich ihnen angstfrei nähert. Bewährt hat sich dabei ein ruhiges kennenlernen im Sitzen, ohne Anfassen und Ansprechen, Leckerlies werfen. Die Scheu legt sich schnell, wenn man ihm Zeit gibt.

Kinder hat er regelmäßig um sich. Ältere Kinder die ihn auch in Ruhe lassen können 

 

Er hat eine Box als Rückzugsort, wobei er natürlich jede bequeme Liegestätte als seine betrachtet und gerne erhöht den gesamten Raum im Auge hat. Er beobachtet auch gerne die Straße vom Fenster aus.

 

Buddy kann alleine bleiben, ist es aber nicht gerne. Er hat während der "Allein- zu Hause- Zeit" auch immer wieder Bellphasen aufgrund vom Klingeln, Nachbarn etc. Das muss daher auch nach und nach aufgebaut & wieder geübt werden.

 

Hin und wieder kommt im Alltag die Angst bei ihm durch, in der Dunkelheit und bei fremden Menschen auf der Straße, muss man ihn begleiten. Neue Situationen meistert er immer souveräner. Er fährt Auto, aber seine Lieblingsbeschäftigung wird es nicht werden. Buddy ist ein Meisterdieb, er ist sehr einfallsreich um an Leckereien zu kommen. Am wirksamsten ist eine abgeschlossene Tür.

 

Wir wünschen uns für Buddy ein Herrchen, der sich einen ruhigen und trotzdem aktiven Hund wünscht, der gerne draußen ist und auch bereit ist mit einem Hund zu arbeiten. Buddy braucht keine ewig langen Marathonläufe, Sprints und Beschäftigungsspiele wie zum Beispiel "Fährtensuchen" lasten ihn aus.

 

 


Skipper nucht neue Familie geb. 10.2016 , Größe 70 cm Stand Oktober 2020


Skipper sucht eine neue Familie


Bericht der jetzigen Familie


Und dann kommt der Tag der Verzweiflung, der Tag an dem Du nicht mehr vor und zurück weisst, der Tag an dem Du erschrocken feststellst, dass Du alles in Deinen Kräften stehende getan hast, der Tag an dem Du realisierst:

Du kannst Deinem geliebten Hund nicht mehr bieten was er braucht und er wäre woanders viel besser aufgehoben.

Gedanken und Momente, die sich kein Hundehalter vorstellen kann und will - bis eben dieser besagte Tag kommt.

4 lange Jahre hat Skippers Frauchen gekämpft, doch nun musste sie sich eingestehen, dass es für Skipper und sie keinen weiteren gemeinsamen Weg gibt. Auch mit Rücksicht auf ihre anderen Hunde.

Skipper kam als Welpe in seine Familie und zeigte dort mit nur 4 Monaten schon starke Auffälligkeiten. Man konnte sich nicht neben ihn setzen oder ihn anfassen ohne dass er schnappte und biss. Auch die anderen Hunde durften sich nicht in seine Nähe legen, sie wurden sofort "attackiert". Pfoten oder Beine nach dem Gassi abputzen oder ein Halsband anlegen - keine Chance. Skipper ging sofort auf Abwehr und biss zu.

Für sein Frauchen und das Rudel eine schwierige Situation, die sie mit viel hartem Training, Schweiss und noch mehr Tränen so weit in den Griff bekam, dass sie und ihr Rudel harmonisch zusammen leben konnten.

Skipper hat sich zu einem tollen, gehorsamen und verschmusten Rüden entwickelt, der jede Menge Lebensfreude hat, problemlos allein bleiben kann, gern Auto fährt und spazieren geht.

Und doch gibt es in Situationen, die für ihn Stress bedeuten, immer wieder Übersprungshandlungen, die in Richtung seines alten Verhaltensmusters gehen.

Manchmal kann man die Geschichte seines Lebens nicht selbst schreiben und so änderte sich das Leben von Skippers Frauchen.

Sie muss nun Vollzeit arbeiten, was für Skipper eine grosse Schwierigkeit darstellt und womit er nicht zurecht kommt.

Sämtliche Versuche Skipper weiter so auszulasten, wie er es braucht und die lange Arbeitszeit zu überbrücken, scheiterten. Ein Dogsitter konnte kurzzeitig Abhilfe schaffen, doch leider zog dieser weg und einen Ersatz gibt es nicht.

Leider ist es so, dass Skippers Stresslevel sich langsam immer mehr steigert und er in sein früheres Verhaltensmuster zurück fällt. Dies hat dazu geführt, dass er bereits 2 mal in kurzer Zeit eine Hündin der Familie attackiert  und verletzt hat.

Schweren Herzens muss sich Frauchen nun eingestehen, dass sie ihm nicht mehr gerecht werden kann und möchte ihm eine neue Familie suchen.

Skipper ist sicher ein Hund mit Besonderheiten, doch ist er auch ein ganz toller Kumpel.

Die neue Familie sollte Lust und Laune haben ihn mit Spaziergängen, kleinen Trainings (gern auch Hundeschule), toben im eingezäunten Gelände, etc. auszulasten, er sollte nicht länger als 5-6 Stunden allein bleiben müssen und kleine Kinder und Hunde sollten nicht im Haushalt leben.

Skipper könnte gut als Einzelhund leben, aber auch mit einer souveränen Hündin, die ihn gern auch mal in die Schranken weisen darf, er wäre der perfekte Begleiter fürs Büro und ist im Grunde ein toller Schatz.